• Faszination Spreewaldkahn

Seit Jahrhunderten gehören der Kahn und der Mensch im Spreewald zusammen. Lange bevor es Straßen und Bahnen gab, waren das Gespann und der Kahn die einzigen Fortbewegungsmittel im Spreewald. Insgesamt werden hier etwa 350 Seitenarme der Spree mit einer Länge von 1575 Kilometern gezählt.
Die Autoren – Peter Becker und Bernd Marx – haben viel Mühe und Zeit aufgewandt und ein beeindruckendes Bild vom Kahn und seiner Nutzung gezeichnet. Sie lassen uns teilhaben, wie der heutige Kahn sich durch Meisterhand und Kreativität aus dem Einbaum entwickelt hat.
„Ich bin den beiden Autoren und allen anderen am vorliegenden Buch Beteiligten sehr dankbar. Viel ist geschrieben zur Einmaligkeit der Landschaft, über unsere Trachten, Sitten und Bräuche, über die Schönheit unserer Dörfer und darüber, dass man den Spreewald auch auf dem Gaumen schmecken muss. Mit dem vorliegenden Buch über den Kahn wird nun ein wesentlicher Teil unseres Lebens beschrieben und den alten, seit Generationen hier ansässigen Kahnbauerfamilien ein bleibendes Denkmal gesetzt. Božemje – bleibt behütet!“
Die Spreewald’sche Marga Morgenstern, Lübben im Mai 2013

In der Kulturgeschichte des Spreewaldes, dem Brauchtum, der Arbeits- und Lebensweise, den Wohn- und Wirtschaftsverhältnissen, spiegeln sich die Eigenarten der Menschen und ihre Schicksale wider. Der Kahn hat das Leben der Region geprägt, ja vielleicht über die Jahrhunderte sogar das Denken. In neuerer Zeit ist der Kahn zum Leitsymbol geworden, kein Spreewaldaufenthalt ohne Kahnfahrt. Mit ihm fährt der Gast zu Konzerten an den Ufern, manches Brautpaar fährt damit zum Standesamt oder zur Kirche.

Redaktion: Peter Becker, Bernd Max
Edition Limosa GmbH
120 Seiten
Hardcover




+ Bewertung

Bitte anmelden oder registrieren um Bewertung zu verfassen

Faszination Spreewaldkahn

  • Artikelnr. 145
  • Verfügbarkeit Lagernd
  • 4,90 € *